Spontane Werkstattaufführung im Lapidarium!

Lapidarium, 10. August, 18.30h. Wo bleibt sie nur?! Die Barbara! Ach, sie dachte, wenn es regnet und grade mal 16° hat, fällt ihr Auftritt aus!

Also bin ich spontan eingesprungen, und habe eine Kostprobe ohne Kostüm, Requisiten und Musiker gegeben! Das Publikum hat sich gefreut und hat so lange applaudiert, dass es mir peinlich war! Und ich bin sehr froh, dass ich diese Gelegenheit bekommen habe! So, noch zwei Wochen bis zur Premiere… ich bin sehr gelassen…

Dieser Eintrag wurde am 11. August 2017 veröffentlicht.

Frida Kahlo Ausstellung in Baden-Baden

Vergangene Woche hatte ich endlich Gelegenheit die Ausstellung zu Gesicht zu bekommen und mit dem Leiter dieser, Herrn Gehrke, ins Gespräch zu kommen. Von ihm habe ich auch etwas erfahren über manche Traditionen der Mexikaner! Besonders schön ist die Zusammenstellung der Bilder mit dem dazu gehörigen Begleitheft, das Frida mehr Leben einhaucht als für gewöhnlich.

Übrigens wurde sie verlängert auf den 7. Januar 2018
Und vielleicht wird es etwas, im Rahmen dieser oder einer folgenden Ausstellung mein Stück aufzuführen! Freuen würde es mich außerordentlich!
Hier ein paar Bilder:

Dieser Eintrag wurde am 31. Januar 2017 veröffentlicht.

Ein gesegnetes neues Jahr!

Ich habe mir absichtlich viel Zeit genommen um kreativ sein zu können und um mich vorzubereiten auf Kommendes!

Zum Einen recherchiere und lese ich viel, und schreibe zu wenig, zumindest Inhaltliches! Aber ich schreibe!

Außerdem bereite ich einen Script vor für einen kleinen Filmdreh… In einem jungen Kameramann aus Lettland hab ich hoffentlich einen guten Künstler gefunden, der mit mir ein Showreel drehen kann, das nicht verkünstelt aussieht…

Außerdem hilft mir ein Assistent aus der Controlling-Branche noch besser durchzustarten!

Und ich freue mich auf meinen ersten Besuch auf der Künstlerbörse in Freiburg…

Ein gesegnetes neues Jahr!

Dieser Eintrag wurde am 9. Januar 2017 veröffentlicht.

Willkommen auf meiner Website!

„Wenn du vorliest, verstehe ich endlich, um was es dem Autor geht!“

so ähnlich sagte es mal eine Kommilitonin! Schon in der Schulzeit hörte man meiner Stimme gerne zu. Also lag es nicht fern, etwas mit meiner Stimme zu ergreifen! Und so ist meine ganz eigene Art von „Literatur-Theater“ entstanden!

Für meine Projekte bin ich auf Reisen durch ganz Europa unterwegs. Mein Faible für vergangene Zeiten, Goethe, Nostalgie, klassische Musik, verstaubte Erinnerungen und Gedanken möchte ich wieder zum Leben erwecken, indem ich dies in spannende Geschichten, Gedichte und witzige Theaterstücke verpacke! Dabei lasse ich mir auch immer wieder etwas Neues einfallen.
So springe ich innerhalb eines Programms in bis zu acht verschiedene Rollen, lasse Aschenbrödel lebendig werden, erzähle das Leben von Sophie Scholl, Hegel und vielen anderen, verwandle mich in Frida Kahlo oder wenns sein darf auch in den Wolf…
Ich möchte zugleich unterhalten als auch dem Geist Nahrung bieten! Das ist mir wichtig!

Kammerstücke, – ja, so könnte man viele meiner Projekte nennen! Ich spiele nicht nur im Theater, auch in Cafes, im Freien, in Museen, Kirchen und auch in Kammern… überall!

Schauen Sie sich also gerne auf meiner Website um, nehmen Sie bei Fragen Kontakt mit mir auf  – und selbstverständlich freue ich mich am meisten, wenn ich Sie bei einer meiner Veranstaltungen begrüßen darf! Termine werden immer wieder aktualisiert! Der Überblick ist auf der rechten Leiste einzusehen!
Über Gastspielanfragen freue ich mich besonders! Gerne lasse ich mich auch zu Lesungen Ihrer Texte einladen oder bereite Ihnen ein individuell gestaltetes Programm vor!

E: eunike [att] eunike.de

      

Dieser Eintrag wurde am 1. Januar 2017 veröffentlicht.

Frida Kahlo

 

Es wird 2017 neue Programme geben, zwei davon werden von Frida Kahlo handeln! Es werden sehr witzige Stücke sein, die sowohl auf ihr Leid eingehen als auch auf ihre freudige Lebensbejahung. Von daher werden sie auch von Scham und Witz sprühen. Besonders das Programm für Erwachsene
„Frida Kahlo ~ Wozu brauche ich Füße, wenn ich Flügel habe?“ wird eine temperamentvolle Mexikanerin zeigen
, die zum Mitlachen einlädt, wenn sie von ihren Gelüsten und Späßen, und nicht zuletzt von ihren Männern erzählt…

„Frida Kahlos Welt ~ Der Schmetterling und sein Frosch“
dagegen wird ein Programm für jüngere Zuschauer sein, das Lust machen soll auf Entdeckungsreise zu gehen in die Welt der Kunst…

Ich freue mich an diesen Stücken zu arbeiten! Und das werdet Ihr sehen! Mehr Infos auf der „Programme-Seite“

Dieser Eintrag wurde am 16. November 2016 veröffentlicht.

Galerie

Ein paar Impressionen!

 

Mignon MBcropped-cropped-Sepia11.jpg

 

 

dsc05416a dsc05252b widerspenstig-gp-022 widerspenstig-gp-089

Dieser Eintrag wurde am 3. November 2016 veröffentlicht.

Pressestimme aus Maulbronn!

Mignon im Hölderlinhaus Maulbronn

Mignon MB

„Über fünf Jahre hatte E. Engelkind diese Inhalte in sich bewegt. Als Wichtigstes ihr aus der Liebe Erwachsende, sprach sie von der „Brüderlichkeit im Zeichen der Menschlichkeit“ [„Zieht uns das Ewigweibliche hinan…-so stellt sich uns doch unweigerlich die Frage: Wohin will uns das Männliche führen? –> Zur Brüderlichkeit! Dahin lasst uns ziehen!“]– dabei zeigte sie auf das gegenüberliegende Asylanten-Camp. – Mit R. Schumanns „Mignon“ ließ der Pianist den Abend in seltener Sensibilität verklingen. Die sich reich beschenkt fühlenden Besucher bedankten sich mit viel Applaus, teils stehenden Ovationen!“

Dieser Eintrag wurde am 29. Juni 2016 veröffentlicht.

2 Pressestimmen aus Baden!

Ich freue mich sehr über die Inhalte dieser Zeitungsartikel und die beiden netten Zuschauer+Journalisten, welche diese verfasst haben nach meiner Aufführung in Hannas Kulturcafe in Schopfheim! Nächste Aufführung am 12.März in Mainhardt auf dem Riegenhof!

Badische Zeitung, 18.2. 2016

Markgräfer Tagblatt, 17.2. 2016

Dieser Eintrag wurde am 26. Februar 2016 veröffentlicht.

Impressionen der Widerspenstigen!

Endlich kann ich einen Einblick in mein facetten und charakterreiches Stück geben! Danke an den Fotograf, Herrn Wagler aus Göppingen!

Die wiederspenstige Zähmung  Eunike

Dieser Eintrag wurde am 7. Februar 2016 veröffentlicht.

Premiere „Der Widerspenstigen Zähmung“!

Am 27. August hat in der Klinik Lahnhöhe die Premiere meines neuen Programmes stattgefunden! In dem von mir selbst geschneiderten roten Kostümkleid habe ich neben den streitlustigen Hauptcharakteren noch sechs weiteren Figuren ein Gesicht geben und diese schlagfertig bis unterwürfig spielen und charikieren können! Vielen Dank auch an Stefan Charisius, der mich wunderbar gecoacht hat!

Etwa 80 Zuschauer haben sich über die Neckereien Katharinas und Petruchios schlapp gelacht! Und ich habe das Gefühl, dass noch nie Menschen es kaum erwarten konnten um Beifall zu klatschen! Auch wenn immer alles nur noch besser werden kann – da ich ein äußerst selten sich zufrieden gebender Künstler bin-, war es durchaus eine gelungene Erstaufführung, der sich besonders im kommenden Jahr weitere anschließen werden!

Der nächste Termin wird voraussichtlich sein (weitere folgen schon noch!):
Sa. 14. November 2015 20h Theater Tredeschin Stuttgart
Einen kurzen Ausschnitt werde ich am gleichen Ort zeigen bei der
20 Jahre Theater Tredeschin Feier am Sa. 10. November 20:00h

Dieser Eintrag wurde am 1. September 2015 veröffentlicht.