Willkommen auf meiner Website!

Hier erhalten Sie einen Einblick in mein künstlerisches Schaffen.

Künstlerisch tätig zu sein indem ich das, was mich selbst an Themen berührt, ergreift und innerlich bewegt, selbst in Bewegung zu bringen, indem ich es Ihnen als Zuschauer nahe bringen darf, empfinde ich als Glück und Herausforderung, dem ich gerne nach komme… Ich erzähle Geschichten, springe in Rollen, lasse Aschenbrödel lebendig werden oder verwandle mich in Frida Kahlo oder wenns sein darf auch in den Wolf…

Schauen Sie sich also gerne auf meiner Website um, nehmen Sie bei Fragen Kontakt zu mir auf  – und selbstverständlich freue ich mich am meisten, wenn ich Sie bei einer meiner Veranstaltungen begrüßen darf! Termine werden immer wieder aktualisiert!
Übrigens: Leider muss ich die Kommentare-Funktion ausstellen, da man sonst zugespamt wird. Aber über persönliche Nachrichten an eunike [at] eunike.de freue ich mich umso mehr!

Eunikered

Dieser Eintrag wurde am 1. Januar 2017 veröffentlicht.

Plakate für Frida!

 

Ich freue mich über diese zwei wunderschönen Plakate!

Das für den Auftritt im Alten Theater Heilbronn, am 30. Juni, wurde von Oli Palko gestaltet, dem Gatten der Inhaberin von Theater als auch Hotel!

Und für Das Glasperlenspiel, am 7. Juli in Asperg bei Ludwigsburg, konnte ich Ernesto Lucas gewinnen, ein Ausnahmetalent in Sachen Entertainment, Akrobatik, Jonglage und wer weiß was noch!

 

Dieser Eintrag wurde am 11. Mai 2018 veröffentlicht.

Lav ju Goethe

Die Premiere meines Projekts zu “Die Wahlverwandtschaften” im Hegelhaus ist gut verlaufen. Der Gewölbekeller von Hegels Geburtshaus war voll! Leider ist mir ein unschickliches Malheur passiert: Die Bilder meines Schattentheaters waren aufgrund der Höhe nicht für jeden gut zu sehen! Dies habe ich aber bei den darauf folgenden Terminen verbessern können, die auch gut besucht waren, besonders die in Göppingen.

Musikalische Unterstützung habe ich bei diesem Projekt von mehreren Mini-Drehorgeln.

Was mich persönlich gewundert hat: Kaum jemand hat dieses Werk Goethes bisher gelesen. Aber der eine oder andere fühlt sich nun in der Stimmung ein verstaubtes Exemplar aus seinem Regal hervor zu nehmen und es zu lesen!

Da die Arbeit des Schattentheaters dunkle Raumverhältnisse benötigt, werde ich es im Herbst/Winter wieder anbieten.

Worüber ich mich besonders freue: Es kam eine Anfrage aus Bern! Das wäre dann also meine erste Aufführung in der Schweiz mit einem Solo-Programm!

Dieser Eintrag wurde am 11. Mai 2018 veröffentlicht.

“Homerische Hymnen ~ Demeter und das Brot der Weisen” mein Sommer-Herbst Projekt erhält Förderung!

… vom Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart! Ich freue mich sehr über den positiven Entscheid der Jury auch mein kommendes Projekt zu unterstützen. Die Premiere wird voraussichtlich 2018 im Hegelhaus Stuttgart zur Zeit des Erntedankfestes sein, das leider heutzutage kaum  gefeiert wird…

Weitere Informationen kommen voraussichtlich frühestens ab April, da ich schwer beschäftigt bin mit meinem jetzigen Projekt “Lav ju Göthe ~ Die Wahlverwandtschaften”!

Foto: Scootpix

Dieser Eintrag wurde am 23. November 2017 veröffentlicht.

Lav ju Göthe ~ Die Farbenlehre!

Für mein neues Projekt “Lav ju Göthe Teil I ~ Die Wahlverwandtschaften” gönne ich mir eine lange Winterpause, zumindest was  Aufführungen betrifft!  Umso mehr möchte ich mich in Goethes Welt vertiefen. Denn Goethe hat seinen Roman von 1810 zur gleichen Zeit verfasst wie seine naturwissenschaftlichen Schriften, allen voran die Farbenlehre. Wie dies miteinander zusammenhängt, und wie ich es künstlerisch auf die Bühne bringen kann, bin ich gerade am Untersuchen!

So haben mich Ausflüge bereits in die Schweiz geführt, wo ich mit dem Naturwissenschaftler Matthias Rang über seine Forschungsergebnisse reden konnte, als auch auf das Schloss Freudenberg in Wiesbaden, wo  sich die Besucher mehrere  farbenfrohe Experimente zu Gemüte führen können. Anbei ein paar Fotos!

Goethes Tafeln für Experimente mit dem Prisma

Farbige Schatten

Dieser Eintrag wurde am 22. November 2017 veröffentlicht.

Werkstatt “Lav ju Göthe – Die Wahlverwandtschaften”

Da ich intensiv an meinem neuen Projekt “Lav ju Göthe – Die Wahlverwandtschaften” arbeiten möchte, habe ich mir eine Aufführungspause genehmigt! Eine Bühnenabstinenz ist gar nicht so einfach! Aber gleichzeitig akquiriere ich bereits neue Termine und Aufführungsorte! Ich unternehme grade auch Reisen um mich mit Goethes Farbenlehre zu befreunden. Wie kann ich ein Verständnis bekommen für beides und es künstlerisch ausdrücken? Vielleicht mit Elementen des Schattentheaters und Beleuchtung? Mal schauen, was sich die nächsten Monate daraus ergibt! Premiere: 20. März 2018 (Hölderlins Geburtstag!)

Einen schönen Herbst, Eunike Engelkind

Dieser Eintrag wurde am 8. November 2017 veröffentlicht.

Frida Kahlo in Göppingen

 

Vielen Dank an Jens-Peter Wagler für die Fotos und an den LafT-BW!

Göppingen, 10. September 2017

 

Dieser Eintrag wurde am 12. September 2017 veröffentlicht.

Presseartikel über “Frida Kahlo~…” in der Backnanger Zeitung

Vielen Dank für die detailierte Rezension meines Programms an Elisabeth Klaper! Freue mich sehr! Genau vier Jahre nach dem tollen Artikel über “Das Käthchen von Heilbronn” an Goethes Geburtstag!

http://www.murrhardter-zeitung.de/node/1067540

 

Der Schmerz als Inspirationsquelle

Eunike Engelkind fesselt Zuschauer mit Solotheaterstück über die Malerin Frida Kahlo bei ihrem Auftritt in Murrhardt

Frida Kahlo (1907 bis 1954) war eine in jeder Hinsicht außergewöhnliche, ja revolutionäre Frau. Trotz ihres von Krankheit, Verletzungen und Schmerzen bestimmten Alltags sprühte die mexikanische Künstlerin vor Lebensfreude und wird in ihrer Heimat wie eine Heilige verehrt.

Eunike Engelkind verkörpert in ihrem Solotheaterstück Frida Kahlo und erschafft ein einfühlsames und gleichzeitig temperamentvolles Porträt der mexikanischen Malerin. Foto: E. Klaper
Dieser Eintrag wurde am 29. August 2017 veröffentlicht.

Spontane Werkstattaufführung im Lapidarium!

Lapidarium, 10. August, 18.30h. Wo bleibt sie nur?! Die Barbara! Ach, sie dachte, wenn es regnet und grade mal 16° hat, fällt ihr Auftritt aus!

Also bin ich spontan eingesprungen, und habe eine Kostprobe ohne Kostüm, Requisiten und Musiker gegeben! Das Publikum hat sich gefreut und hat so lange applaudiert, dass es mir peinlich war! Und ich bin sehr froh, dass ich diese Gelegenheit bekommen habe! So, noch zwei Wochen bis zur Premiere… ich bin sehr gelassen…

Dieser Eintrag wurde am 11. August 2017 veröffentlicht.

Förderung der LBBW Stiftung!

Ich freue mich sehr über den positiven Entschluss der LBBW Stiftung die Premiere von “Frida Kahlo ~ Wozu brauche ich Füße wenn ich Flügel habe” zu unterstützen!

Die Premiere ist in vier Wochen! Demnächst stelle ich Fotos ein!

Dieser Eintrag wurde am 26. Juli 2017 veröffentlicht.